Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Akzeptieren

Gratis-Photos.com, kostenlose Stockfotos

Gratis-Photo.com ist keine klassische Bildagentur. Obwohl es sich um sogenannte Stockphotos handelt, stehen alle Aufnahmen zum freien Download zu Verfügung. Lizenbedingungen siehe Fußleiste.

Lienz-Osttirol-Baum-_MG_3289.JPG Serie Lienz: 3 Bäume an einem Abhang ThumbnailsSerie Passau: Die Orgel im Dom St. Stefan Serie Lienz: 3 Bäume an einem Abhang ThumbnailsSerie Passau: Die Orgel im Dom St. Stefan Serie Lienz: 3 Bäume an einem Abhang ThumbnailsSerie Passau: Die Orgel im Dom St. Stefan Serie Lienz: 3 Bäume an einem Abhang ThumbnailsSerie Passau: Die Orgel im Dom St. Stefan Serie Lienz: 3 Bäume an einem Abhang ThumbnailsSerie Passau: Die Orgel im Dom St. Stefan Serie Lienz: 3 Bäume an einem Abhang ThumbnailsSerie Passau: Die Orgel im Dom St. Stefan Serie Lienz: 3 Bäume an einem Abhang ThumbnailsSerie Passau: Die Orgel im Dom St. Stefan

Ein weißer Schäferhund mit 2 Bäumen auf einem Abhang.


Lienz, Osttirol

Lienz ist eine Stadt in Tirol und der Verwaltungssitz des gleichnamigen Bezirks Lienz (= Osttirol). Osttirol ist durch Südtirol und Salzburg von Nordtirol getrennt, hat also keine direkte Verbindung zum Bundesland Tirol.
Das Stadtgebiet von Lienz ist rund 16 km2 groß und umfasst Teile des Lienzer Beckens, darunter das Mündungsgebiet der Isel in die Drau. Mit ca. 12.000 Einwohnern ist Lienz die siebentgrößte Stadt Tirols und der wirtschaftliche, kulturelle und soziale Mittelpunkt Osttirols.


Das Klima in Lienz

Lienz gehört zu den sonnenreichtsten Orten Österreichs. Die 2000 Sonnenstunden, die Lienz im Schnitt aufweißt, sorgen hier zumeist für herrliches Wetter.
Die Sommer sind warm und feucht, die Winter kalt und trocken - inneralpines Klima mit Einflüssen des Mittelmeerklimas.


Die Geschichte Lienz

Bereits während der Römerzeit bildete das nahe Aguntum das Zentrum der Region, während des Mittelalters nutzten schließlich die Görzer Grafen Lienz als Hauptsitz ihres Territoriums. In diese Zeit fällt auch der große Stadtbrand in Lienz 1444.
Im 19. Jahrhundert begann mit dem aufkeimenden Alpinismus der Tourismus in Lienz. Der Erste Weltkrieg unterbrach dies jedoch aprupt.
Die Wirtschaftkrise in der Zwischenkriegszeit sowie der Wegfall Südtirols (gehörte nun zu Italien) ließen die Arbeitlosenzahlen steigen. Vom Österreichischen Bürgerkrieg blieb Lienz jedoch verschont.
Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde der Wohnbau intensiviert, die Gondelbahn auf der Zettersfeld errichtet und die Schigebiete am Hochstein und am Zettersfeld erschlossen.


Die Wirtschaft Lienz

Die Sachgütererzeugung, der Handel und der Tourismus bilden wichtige Wirtschaftsfaktoren. Daneben finden zahlreiche Beschäftigte Arbeit im Bildungs- und Verwaltungsbereich. Die Landwirtschaft ist hingegen auch auf Grund des hohen Siedlungsdrucks stark rückläufig.